Preis

    Fr. Fr.

Gärschrank

Was ist ein Gärschrank?

Generell ist ein Gärschrank eine Vorrichtung zur gezielten Steuerung des Gärvorganges von Teigen. Ein typisches Gärraum-Klima liegt bei etwa 28-37 °C sowie einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 68 und 85 %.
Ein Gärschrank bietet Ihnen die Möglichkeit, die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit unabhängig voneinander zu regulieren. Dies hat das Ziel, ein für den jeweiligen Zweck (z.B. Teigruhe oder Stückgare), optimales Klima zu schaffen.
Das Ziel dieser erhöhten Luftfeuchtigkeit ist, das Austrocknen des Teiges zu vermeiden. Gleichzeitig darf allerdings die Feuchtigkeit nicht an der Teigoberfläche kondensieren, da dies zu Krustenfehlern führen würde, was man vermeiden sollte.
Aus demselben Grund sind, je nach Einsatzzweck, auch unterschiedliche Temperaturen notwendig, obwohl Backhefe ein optimales CO2-Bildungsverbögen bei ca. 32 °C hat.

Achtung: Beträgt der Temperaturunterschied zwischen Teig und Gärschrank über 5 °C, besteht ebenfalls die Gefahr einer Kondenswasserbildung auf der Teigoberfläche.

Quelle: Wikipedia

Nach oben