Preis

    Fr. Fr.

Glühplattenherde - eine Profi-Kochstelle

Der Glühplattenherd ist im Prinzip ein Gasherd, dessen Kochfelder komplett oder zumindest zum Teil mit einer, meist gusseisernen Platte abgedeckt sind. Zum Kochen wird die Platte mit einem Gasbrenner erhitzt. Der Glühplatten findet vor allem in Hotels und Gaststätten seine Anwendung. Dort ist er vor allem in grösseren Betrieben oder Spezialitätenrestaurants im Einsatz. Glühplattenherde nach ihrer Grösse und ihrem Aufbau unterschieden. Glühplattenherde sind als Tischgerät, Kombigerät mit Backofen oder mit offenem Unterbau im Angebot. Vereinzelt sind auch Elektro-Glühplattenherde erhältlich.

Vorteile von Glühplattenherden

Glühplattenherde zeichnen sich vor allem durch kurze Ankochzeiten und ihre leicht regulierbare Hitze aus. Anders als bei einem normalen Elektroherd ist bei einem Glühplattenherd nicht mit dem normalen Nachheizeffekt zu rechnen, da die Platte durch Gas erhitzt wird.  Garen mit Gas ist bekanntermassen effizienter als mit Elektroenergie und damit ist ein Garen „auf den Punkt“ möglich. Die gusseiserne Metallplatte ist grossflächig nutzbar, Sie können je nach Grösse der Platte mehrere Pfannen und Töpfer nebeneinander platzieren.

Der Glühplattenherd bietet Ihnen darüber hinaus den Vorteil mehrerer Temperaturzonen bzw. Kochzonen. Direkt über dem Brenner haben Sie grösste Hitze. Dagegen können Sie in den Randbereichen Speisen weitergaren oder auch warmhalten. Im Gegensatz zu Modellen mit offener Flamme lässt sich die Platte eines Glühplattenherds leichter reinigen.

Nach oben