Die praktischsten Küchenhelfer

Eine neue Küche ist immer wunderbar. Man erfreut sich an den neuen Großgeräten, dem cleanen Look und den bevorstehenden Back- und Kochvorhaben. Aber die größte und komfortabelste Küche nützt nichts, wenn Ihnen die richtigen Utensilien fehlen. Natürlich können Küchenmaschinen und Klassiker wie die Mikrowelle, der Wasserkocher und der Eierbecher auch einige Funktonen und Arbeiten übernehmen. Aber es gibt auch viele Küchenhelfer, die Sie eventuell nicht anschaffen würden, da Ihnen nicht bewusst ist, wie hilfreich diese für Sie wären.

Hilfreiche Küchenhelfer – Geheimtipps

Sind Sie es satt, dass Ihre Senf- und Tomatenmarktuben nie wirklich leer werden oder Sie sich ewig damit abmühen müssen, dass Sie die letzten Tropfen aus der Tube herausgedrückt bekommen? Dafür gibt es einen kleinen Plastikaufsatz, welcher sich mittels Schraubvorrichtung immer weiter zu drehen lässt und im Innern der Tube keinen Platz für Reste lässt. So werden Ihre Tuben von nun an problemlos leer, Sie verschwenden nichts mehr und können Ihre Finger schonen.

Die meisten Hobbyköche nutzen zum Abgießen von Nudeln und Reis häufig einfach den Topfdeckel. Das ist eine wackelige und heiße Angelegenheit, wenn man den Deckel während des Abgießens wieder in Position bringen muss, damit weder Nudeln noch Deckel im Spülbecken landen. Auch hierfür gibt es ein einfaches Plastikgitter, dass halbseitig den Topf abdeckt und Ihnen all die Mühen erspart. Es ist günstig aber unglaublich praktisch und sollte in keiner Küche fehlen.

Ölflaschen sind mit der Zeit verschmiert und versauen Ihnen sowohl die Küche als auch Ihre Kleidung und Ihre Hände. Hierfür haben schlaue Köpfe Halter konstruiert, die ähnlich wie Karaffen fungieren und die Ölflaschen aufnehmen können, ohne, dass Sie sie entleeren müssen. Das Öl bleibt also frisch und Sie schützen dennoch alles vor den störenden Ölflecken.

An Stelle eines teuren Messersets, welches Messer in Aufgabebereiche unterteilt, könnten Sie sich auch einfach eines oder mehrere Santokumesser zulegen. Diese Messer erledigen alle Aufgaben, sind sehr scharf und so leichtgängig, dass Sie bei einem zähen Stück Fleisch glauben würden, dass Sie durch Butter schnitten. Ein kleines Set dieser Messer ersetzt eine Vielzahl an anderen Schneidewerkzeugen. So schaffen Sie Platz in den Schubladen und sparen am Ende des Tages Geld.

Haben Sie Probleme damit, das Eigelb vom Eiweiß zu trennen? Auch hierfür gibt es ein cleveres kleines Blech, welches Sie einfach auf eine Tasse stülpen und das Ei darauf nach dem Aufschlagen entleeren. Das Eigelb bleibt unbeschadet oben auf der Einlage liegen und das Eiweiß fließt in die Tasse.

 

 

Nach oben