Preis

    Fr. Fr.

Fleischwolf

Was ist ein Fleischwolf?

Ein Fleischwolf (in Österreich auch Fleischmaschine oder Faschiermaschine genannt), kurz auch Wolf, ist eine Küchenmaschine, welche dem feinen Zerkleinern bzw. Mahlen und Vermengen (fachsprachlich „Wolfen“ oder „Faschieren“) von rohem oder gegartem Fleisch oder Fisch, gekochtem Gemüse und ähnlichen Lebensmitteln dient. Der Fleischwolf ist damit ein Küchengerät, welches verschiedene Werkzeuge, wie Wiegemesser, Stabmixer und andere Küchenwerkzeuge zur Herstellung von Hackfleisch (Faschiertem, Hackepeter, Haschiertem, Mett), Brät, Füllungen und anderem ersetzt.

Anders als bei einem Haushaltsgerät, wie z.B. von der Firma Kenwood, kmix, usw. sind unsere Fleischwölfe aus Edelstahl und daher speziell (wie alle unsere Küchenmaschinen) für hohe Ansprüche in der Gastronomie gemacht.

Fleischwolf

Wie funktioniert ein Fleischwolf?

Ein Fleischwolf funktioniert im Prinzip folgendermassen: grob zerkleinerte Lebensmittel werden in den Einfülltrichter des Fleischwolfes gegeben. Über eine waagerechte Förderschnecke, welche meist von einem Elektromotor angetrieben wird, werden diese Fleischstücke dann im Fleischwolf weitertransportiert. Am Ende der Förderschnecke befindet sich im einfachsten Fall eine fest mit ihrer Achse verbundene und daher ebenfalls rotierende Messerscheibe unmittelbar vor einer feststehenden Lochscheibe, aus der die dann – je nach Grösse der Löcher – mehr oder weniger fein zerkleinerte Masse austritt. Die Lochscheiben können dann meist auch ausgewechselt werden.
Nach dem Abnehmen des Befestigungsrings kann die Lochscheibe ausgewechselt werden. Damit kann nicht nur die Feinheit des Endproduktes verändert werden, sondern damit kann man auch den Fleischwolf vollständig zerlegen.

Durch den Austausch des Vorsatzes können auch Paniermehl erzeugt oder Würste befüllt werden.

Hochwertigere Geräte weisen einen dreiteiligen Schneidsatz mit feststehendem Vorschneider vor Messer und Lochscheibe auf. Damit lässt sich auch sehniges Fleisch zuverlässig verarbeiten, ohne dass die Gefahr besteht, dass sich unzerkleinerte Sehnen sich um die Schnecke wickeln.

Hackfleisch erzeugenMesser zu Fleischwolf

Auf was kommt es bei einem guten Fleischwolf an?

Kurz gesagt auf diese 3 Punkte: Wattstärke, Stundenleistung und Schneidsystem. Wenn dann noch ein so günstiger Preis hinzukommt, wie es unseren Fleischwölfen der Fall ist, ist die Herstellung von z. B. Hackfleisch nicht nur schnell und einfach möglich, sondern auch höchst kosteneffizient.
Von Geräten mit einer Kapazität von 50 kg Hackfleisch / Stunde mit bis hin zu Geräten mit einer Kapazität bis zu 600 kg / Stunde sowie einem integriertem Kühlsystem und digitalem Display, treffen Sie bei unseren Fleischwölfen sicher die richtige Entscheidung.
Die verschiedenen Modelle in unserem Sortiment unterschieden sich natürlich noch in der Leistung (Watt).

Material

Unsere Fleischwölfe bestehen fast ausschliesslich aus hochwertigen und rostfreiem Edelstahl oder Aluminium. Sie besitzen einen hochwertigen Motor mit einem Getriebe im Ölbad. Damit sind diese Fleischwölfe bei der Verarbeitung des Fleisches sehr leise und nicht störend.

Produktionsleistung

Die Produktionsleistung, je nach Modell, beträgt zwischen 50 - 600 kg pro Stunde. Die Lochscheiben sind robust verarbeitet und können kinderleicht ausgetauscht werden. So können Sie die Ausstattung der Fleischwölfe Ihren Bedürfnissen, Mengen und Wünschen anpassen.

Verarbeitung

Bei unseren Fleischwölfen wird viel Wert auf eine hygienische und vorschriftsmäßige Produktion gelegt. Somit können Ihre wertvollen Lebensmittel bedenkenlos mit dem Gerät in Berührung kommen und direkt weiterverarbeitet werden.

Fleischwolf mit Kühlung

Beim Verarbeiten, also in diesem Fall dem Wolfen von Fleisch, ensteht Wärme. Da Wärme auf Dauer nicht gut für das Fleisch ist und Ihre Lebensmittel dadurch verderben können, haben wir spezielle Fleischwäle mit Kühlsystem im Sortiment.
Diese Fleischwölfe mit Kühlung (Fleischwolf mit Kühlsystem) erkennen Sie am Kältesymbol auf dem Artikelbild.

Fleischwolf mit Kühlung

 

Nach oben